Pneumatikspanner

Spannwerkzeug ausgerüstet mit einem Druckluftzylinder, der einen drehgelagerten Spannarm mittels Kniehebelgelenks ansteuert. Das Kniehebelgelenk verstärkt bei einem Übersetzungsverhältnis von ca. 1:8 die Kraft des Pneumatikzylinders in der Endlage. In dieser Arbeitsstellung ist die Mechanik „über Totpunkt verriegelt“, sodass auch bei einem Druckabfall das Werkstück sicher fixiert bleibt. Mit Spannkräften von bis zu 2000 N eignen sich Pneumatikspanner besonders für automatisierte Spannaufgaben z.B. im Karosseriebau.

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-8 von 437

In absteigender Reihenfolge
pro Seite
© strait GmbH